Herren I – Pflichtsieg gegen Kaldenkirchen

Osterather TV 1M – TSV Kaldenkirchen 2M 29:24 (15:11)

Der OTV gewinnt mit einer soliden, wenn auch nicht berauschenden Leistung, gegen das Kellerkind aus Kaldenkirchen. Zeigte sich Trainer Markus Kammann diesesmal mit der Deckungsarbeit zufrieden, bemängelte er zurecht die Chancenverwertung sowie das Überzahlspiel seiner Mannschaft: „Wir machen es unnötig spannend und passen uns dem Gegner zu sehr an, das müssen wir besser lösen, aber am Ende haben wir verdient gewonnen.“

Ungewöhnlicherweise dauerte es bis zur 6. Spielminute ehe Bene Nix den ersten Treffer der Begegnung erzielte. Danach kamen die Osterath aber ins Rollen und stellten nach 13 Minuten auf 7:1. Anschliessend traten aber die ersten Unzulänglichkeiten seitens des Torabschlusses zutage und die Gäste konnten auf 8:6 herankommen. Grundsätzlich blieben die Osterather aber die bessere Mannschaft und gingen mit einer beruhigenden Vierttore-Führung in die Pause.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit trafen die schwächste Phase der Osterather auf die stärkste bzw. effizienteste Phase der Kaldenkirchener aufeinander, folglich schnupperten die Gäste sogar am Ausgleich (17:16, 40.) – Scheidt, und zweimal Scheuren stellten dann aber wieder auf 20:17 (45.) und danach hatten die Gastgeber das Geschehen weitestgehend im Griff ohne zu brillieren. Wie Eingangs erwähnt lag dies Größtenteils an der Chancenverwertung, positive Ausnahme war hier der 17-Jährige Lennart Gohlke der mit einer hohen Abschlussquote auf 5 Treffer kam.

Durch den zehnten Saisonsieg und nun 21:11 Punkten klettert der OTV auf Platz vier der Tabelle und tritt nach der Karnevalspause beim TV Boisheim an.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Scheidt (7), Scheuren (6/1), Gohlke (5), Ummelmann (4/1), Nix (4), Whiteley (2), Lüttger (1), Jansen, Lortz, Marienfeld, Linssen, Esposito – Trainer: Markus Kammann