Herren I – Pleiteserie geht weiter

Osterather TV 1M – VT Kempen 1M 18:31 (12:13)

Der OTV steckt im Tief – das kann man nach der dritte Niederlage in Folge mal so festhalten. Nach einer „sehr schlechten zweiten Halbzeit“, so Trainer Markus Kammann, verlor man letztlich auch in der Höhe verdient gegen die Landesliga-Absteiger vom VT Kempen.

„Nun sind wir im Mittelfeld der Liga angekommen, wo wir eigentlich nicht hingehören, aber mit der derzeitigen Einstellung ist zur Zeit nicht mehr drin“, so Kammann weiter.

Nach 2:5 Rückstand nach zehn Minuten schienen die Osterather sich Mitte der zweiten Halbzeit auf ihre Stärken besinnen zu können und konnten die Begegnung ausgeglichen bestreiten. Der -1 Pausenrückstand war eigentlich unglücklich und unnötig. Da hatte man noch Hoffnung auf mehr…

Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft um Kapitän Peter Whiteley aber gar nicht mehr in die Spur, liess es vor allem an Dynamik und Engagement vermissen, sowohl defensiv als auch offensiv fehlte es eigentlich an allem. Kempen hatte im zweiten Durchgang leichtes Spiel mit den Osterathern und spielten ihren Stiefel einfach konsequent runter und nahmen die beiden Punkte verdient mit.

Nun hat der OTV es in zwei Wochen selbst in der Hand, im Derby gegen Lank noch einen versöhnlichen Jahresabschluss hinzubekommen und hofft darauf, dass zahlreiche Unterstützer mit zum Nachbarn reisen und die Mannschaft anfeuern.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Scheidt (8/1), Whiteley (3), Ringermuth (3), Nix (2), Ummelmann (1), Stapelmann (1), Marienfeld, Lüttger, Esposito, Meurers, Henke, Linssen – Trainer: Markus Kammann