Herren I – Punktgewinn in Aldekerk

TV Aldekerk III – Osterather TV 27:27 (16:16)

Erster Zähler der neuen Saison für den Osterather TV: Nach nervenaufreibenden und kämpferischen 60 Minuten sicheren sich die arg ersatzgeschwächten Kammann-Schützlinge einen Punkt beim Gastspiel in Aldekerk. Lucas Scheidt überragt dabei trotz 60-minütiger Manndeckung mit 12 Toren, Kammann lobt aber die gesamte Truppe: „Meine Mannschaft hat mit viel Willen und Geschlossenheit gegen einen spielerisch und individuell besseren Gegner überragend gegengehalten. Das war jetzt mehr als ein Punktgewinn für uns.“

Nach zahlreichen verletzungsbedingten Absagen fanden sich auf Osterather Seite zu Spielbeginn nur zehn Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Fünf Minuten vor Spielende verletzte sich auch noch Neuzugang Lukas Heber, wie gravierend wird sich noch im Laufe der Woche zeigen.

Trotz aller widriger Umstände fanden die Osterather gut in die Begegnung führten schnell mit 2:0 (2.) und 5:2 (5.) ehe die junge Aldekerker Truppe ihr Tempospiel besser aufzog und so mit 8:7 selbst erstmals in Führung gehen konnte (13.) und diesen Vorsprung immer mal wieder auf +3 ausbaute. Kämpferisch starke Osterather egalisierten den Abstand aber bis zum Pausenpfiff und gingen daher mit einem Unentschieden in die Kabine.

Im zweiten Durchgang konnte sich keine der beiden Teams wirklich absetzten, die 1-Tore Führung wechselte sich meist ab, wobei der TVA dann drei Minuten vor dem Abpfiff mit 27:25 in Front lag, aber nie aufsteckende Osterather konterten diesen Rückstand in Person von Patrick Lortz (27:26, 58.) und Florian Marienfeld (27:27, 59.) und selbst die letzte Auszeit der Heimmannschaft brachte keine Wendung mehr herbei.

„Die 10 Spieler, die heute da waren, haben das klasse gemacht, es wird eine schwierige Saison für uns, die Liga scheint ausgeglichener zu sein als vergangene Spielzeit und schwieriger planbar“, so Kammann.

Und obwohl die Personallage angespannt bleibt, ist zu hoffen, dass dieser Punktgewinn der Mannschaft einen Schub für die kommende Aufgaben gibt, denn mit Gartenstadt (16.09) und Kempen (26.09) warten keine leichten Gegner auf den OTV.

Es spielten:

Gauda, Offer (Tor) – Scheidt (12/2), Nix (6), Heber (2), Lortz (2), Marienfeld (2), Linssen (2), Gohlke (1), Gollenstede – Trainer: Markus Kammann.