Herren I – Schwacher Start verhindert besseres Ergebnis

Osterather TV 1M – St. Tönis 3M 21:24 (9:14)

Mit einer Niederlage im Heimspiel gegen St. Tönis 3M startet der OTV in die Saison und belohnte sich dabei nicht für das starke Aufbäumen in Halbzeit zwei.

Aber der Reihe nach: In den ersten 15 bis 20 Spielminuten agierten die Hausherren insbesondere im Abwehrbund zu lethargisch, suchten zu selten den direkten Körperkontakt und ermöglichte so den Gästen einfache Tore durch einfaches Abräumen. Im Angriff wurden zwar die bekannten Abläufe gespielt jedoch ohne zwingend den Abschluss zu suchen und letztlich in Tore umzumünzen. So zog St. Tönis dann auch konsequent über 2:6, 3:9 und 7:14 davon und erspielte sich zur Pause eine bequeme 5-Tore Führung (9:14).

Jedoch hatte der OTV bereits in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit angefangen einen anderen, mehr aktiven Handball zu spielen, der dann in Durchgang zwei fortgeführt wurde. Doch beim Stande von 13:15 aus Sicht der Osterather und nach zwei vergebenen Tempogegenstössen erhöhten die St. Töniser nochmals das Tempo und zogen mit einem 4:0-Lauf auf 13:19 davon. Zwar kämpfte sich der OTV nochmals auf bis zu zwei Tore Rückstand heran (20:22), am Ende erwies sich der Vorsprung aber als doch zu groß und so triumphierten am Ende die Gäste mit 21:24.

Auf die Leistung und insbesondere die Einstellung in Halbzeit zwei kann man aufbauen, die Schwächephase am Anfang der Partie sollte nicht vergessen, aber schnell aus den Köpfen der OTV-Spieler. Nächstes Wochenende geht es zum Tabellenführer nach Waldniel.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Scheidt (5), Ringermuth (5/1), Nix (4), Henke (2/1), Esposito (2/1), Stapelmann (1), Ummelmann (1), Whiteley (1), Schnurbusch, Grupe, Marienfeld – Trainer: Markus Kammann