Herren I – Schwarzer Sonntag in St. Tönis

St. Tönis 3M – Osterather TV 1M 26:18 (9:8)

Nach katastrophalen 10 Minuten in Halbzeit 2 hat die erste Herrenmannschaft  vom Osterather TV alle Möglichkeiten gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt verspielt. In Halbzeit eins konnte der OTV wenigstens in der Abwehr noch überzeugen und ging mit einem knappen Rückstand in die Pause (8:9).

Dann folgte allerdings die bereits erwähnten 10 Minuten mit kollektiven „Black-Out“, wo es nicht gelang, zum Torefolg zu kommen, während der sicherlich in Bestbesetzung angetretene Gastgeber einen 4:0 Lauf nutzte um davonzuziehen (13:8) und diesen Vorsprung auch auszubauen (20:12).

Da der OTV sich nicht mehr aufbäumen konnte, schauckelten die St. Tönniser den Heimsieg locker nach Hause.

„Das Spiel müssen wir jetzt ganz schnell abhaken und nach vorne schauen“, gab sich Trainer Clemens Görgemanns nach der Partie kämpferisch.

Aufgrund der immer noch angespannten Personalsituation feierte Lucas Scheidt heute seine Premiere in der ersten Mannschaft und am A-Jugendlichen Youngstar lag es sicherlich nicht, dass der OTV seine bis dato schwächste Saisonleistung ablieferte.

Es spielten:

Kaaf, Erler (Tor) – Ringermuth (4), Meurers (4/2), Esposito (3), Keutmann (3), Stapelmann (1), L. Scheidt (1), F. Marienfeld (1), Schnurbusch (1), Whiteley – Trainer Clemens Görgemanns