Herren I – Sieg im Abstiegskrimi

Osterather TV 1M – SV Straelen 3M 25:23 (14:11)

Als Florian Marienfeld – auf Pass von Lucas Scheidt – kurz vor Ende das erlösende 25:23 für den OTV erzielte und der Schiedsrichter kurz darauf final abpfiff, war der Jubel groß auf Seiten der Gastgeber – hatte man doch mit dem Sieg den ärgsten Konkurrenten im Abstiegskampf mit nun 4 Punkten Vorsprung distanzieren können.

Die Straelener hatten alles aufgeboten was möglich war, aber auch die Osterather konnten – dank Unterstützung aus der A-Jugend – eine schlagkräftige Truppe entgegensetzten.

Der OTV startete ordentlich in die Partie und konnte sich über 4:2 und 7:4 schnell eine Führung herausspielen. Hierbei war die Chancenauswertung etwas besser als in den vergangenen Spielen und hinten stellte lediglich der Kreisläufer aus Straelen die Hintermannschaft vor einigen Problemen. Eine deutlichere Führung als zur Pause (14:11) lag im Bereich des Möglichen wurde allerdings dann doch wieder durch eine höhere Fehlerquote im Angriffsspiel versäumt.

Halbzeit zwei entwickelte sich dann zu einem Krimi: Konnte der OTV zunächst auf 18:14 davonziehen, kamen die Gäste – die nie aufsteckten – bis auf 19:20 heran, auch begünstigt durch eine Flut von 2-Minutenstrafen gegen die Osterather (10, davon 8 in Halbzeit 2) und der etwas eigenwilligen Ansicht des Schiesdsrichters relativ häufig das Angriffsspiel der Gastgeber mit „Zeitspiel“ unter Druck zu setzten. All dies schüttelten die Görgemanns-Truppe ab und hatte beim Stande von 23:19 und 24:20 genug Möglichkeiten, die Partie endgültig zu entscheiden. Als aber in der letzten Spielminute abermals zwei Spieler vom OTV vom Feld verwiesen wurden und die Straelener konsequenterweise ihre Deckung offensiver agieren ließen, waren nicht nur die Nerven der zahlreichen Zuschauer aufs Äußerste gespannt – bis beim Stande von 24:23 schließlich Lucas Scheidt Florian Marienfeld bediente und der nervenstark verwandelte.

Durch den Sieg haben die Osterather einen absoluten „Big Point“ gemacht – die Straelener müssen nun mindestens drei Siege einfahren (und der OTV keine Punkte mehr holen) will man die Osterather noch vom ersten Nicht-Abstiegsplatz verdrängen. Für den OTV gilt es nun, die förderlichen Faktoren dieses Spieles – u.a. die mannschaftliche Geschlossenheit – auch in den nächsten Begegnungen einzusetzen, um vielleicht noch den einen oder anderen Punkt zu holen und das Absteigsgespenst endgültig zu vertreiben.

Es spielten:

Kaaf, Henke C. (Tor) – Henke P. (4), Staplemann (4), Esposito (4), Ringermuth (3), Scheidt (2), Meurers (2), Whiteley (2/1), Kessler (2/2), Schnurbusch (1), Marienfeld F (1), Keutmann, Marienfeld N. – Trainer: Clemens Görgemanns