Herren I – Sieg trotz Zwischentiefs

Osterather TV 1M – TV Aldekerk 3M 31:25 (12:11)

Nach der Niederlage letzte Woche in Süchteln, hat der Osterather TV mit dem 31:25 Erfolg Zuhause gegen den TV Aldekerk wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die Gastgeber starteten dabei gut in die Partie und lagen schnell mit 4:0 und 6:2 in Front, eine Auszeit der Aldekerker (8.) bewirkte dann aber einen Bruch im Spiel des OTVs, der in der – berechtigten – Hinausstellung von Markus Ummelmann (18.) gipfelte. Folgerichtig gingen die Gäste mit 10:9 erstmals in Führung, durch verschiedene Einzelleistungen erspielten sich die Osterather dann aber doch noch eine 12:11 Pausenführung.

Die Halbzeitansprache von Trainer Markus Kammann geriet dann etwas forscher als üblich, fruchtete dann auch zunächst in einer 16:14 Führung, dann wurden die Hausherren aber wieder lethargischer und im Abschluss unkonzentriert, so dass die Aldekerker abermals mit 19:17 in Führung gehen konnten. Das Spiel war dann absolut ausgeglichen, die Führung wechselte hin und her (22:21, 23:24) in den letzten 10 Spielminuten schafften es die Osterather aber endlich den Schalter umzulegen und dank der Treffsicherheit von Rechtsaußen Benedikt Nix einen in dieser Höhe nicht mehr zu erwartenden 31:25 Erfolg.

Benedikt Nix

Erzielte 7 Treffer im Spiel – Benedikt Nix

Kapitän Peter Whiteley: „Wir müssen in Ruhe analysieren was da zwischen der 10. – 45. Spielminute los war, da fehlte im Ganzen eine gehörige Portion Körperspannung und die Lust Handball zu spielen, dennoch Kompliment an die Mannschaft, dass sie es geschafft hat, sich selber da rauszuziehen“. „In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass alle wollten, teilweise aber mit zuviel Zwang“, bilanzierte Trainer Kammann nüchtern, „die zwei Punkte haben wir aber im Sack, daher gilt es jetzt wieder nach vorne zu schauen“.

Die Mannschaft bestreitet ihr nächstes Spiel am Samstag gegen das wiedererstarkte Team aus Grefrath.

 

Es spielten:

Huesges, Offer (Tor) – Nix (7), Kessler (5), Esposito (5/1), Ringermuth (4/1), Whiteley (3), Henke (3), Scheidt (3), Ummelmann (1), Marienfeld, Grupe, Knechten – Trainer: Markus Kammann