Herren I – Siegesserie reisst gegen Aldekerk

TV Aldekerk 3M – Osterather TV 1M 30:23 (15:6)

Durch eine desolate Leistung in der ersten Halbzeit verlor die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV verdient mit 23:30 gegen den TV Aldekerk 3M und verspielte damit aller Voraussicht nach auch die Möglichkeit Platz zwei zu erreichen. Denn durch den knappen Sieg von Grefrath gegen Süchteln (23:22) beträgt der Abstand vier Runden vor Schluss nun 5 Punkte auf Position zwei. Durch die Niederlage wurde auch die Erfolgsserie von sechs Siegen in Folge beendet.

„Das war mit Abstand die schlechteste Saisonleistung – mit so einer Einstellung gewinnt man kein Spiel. Die Abwehr war zu passiv und im Angriff kein Konzept“, war OTV-Coach Markus Kammann nach Spielende bedient.

Die Aldekerker waren von Anfang präsenter und dominanter im Spiel, während die Osterather seltsam phlegmatisch und teilweise lethargisch agierten. Die Abwehr liess den Rückraum der Hausherren schalten und walten, so dass deren Halblinker in der Anfangsviertelstunde nach belieben treffen konnte. Und auch der Angriff des OTVs spielte mit zu wenig Druck auf die Deckung und zeigte eine unterdurchschnittliche Leistung beim Abschluss. In den ersten zehn Spielminuten hatte die Mannschaft um Kapitän Peter Whiteley lediglich zwei (!) Treffer erzielt.

Erst nachdem Trainer Kammann die zweite Auszeit nach 16 Spielminuten nahm, kamen die Osterather zumindest punktuell ein wenig besser in die Gänge und erhöhten teilweise den Zugriff in der Abwehr und konnte sich auch im Angriff ein wenig besser präsentieren. Dennoch gingen die Hausherren auch in dieser Höhe verdient mit einer neun Tore-Führung in die Pause (15:6).

Durchgang zwei lief dann insgesamt etwas besser beim OTV, die Defensive war aufmerksamer und auch die Offensive agierte zielstrebiger. Gefährlich nahe konnte man den TVA aber nicht mehr kommen, dafür erwies sich der Pausenrückstand als zu große Hypothek. Positiv bleibt anzumerken, dass Halbzeit zwei mit 17:15 „gewonnen“ werden konnte und sich das Team nie aufgab und bis zum Schluss kämpfte. Zudem feierten mit Tim Cramer und Julian Linssen zwei 99er A-Jugendliche ihr Debüt bei den ersten Herren.

Die anstehende Trainingswoche wird sicherlich dazu genutzt werden, das Spiel und die Fehler zu analysieren, so dass gegen Grefrath am kommende Samstag eine (hoffentlich) andere OTV-Mannschaft auf dem Platz steht und wieder die Qualitäten abruft, die sie eigentlich hat.

Kammann: „Ich bin gespannt darauf, wie meine Mannschaft auf diese Leistung reagieren wird“.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Ringermuth (9), Scheidt (4), Meurers (3), Whiteley (3), Esposito (2), Marienfeld (1), Henke (1), Knechten, Cramer, Linssen, Schnurbusch – Trainer: Markus Kammann.