Herren I – Stapelmann und Gauda Matchwinner gegen Aldekerk

Osterather TV 1M – TV Aldekerk 3M 30:24 (12:9)

Der Osterather TV hat sich endgültig wieder zurück gemeldet in der Spitzengruppe der Kreisliga A: Mit dem Triumph gegen den Tabellendritten aus Alderkerk bleibt der OTV oben dran und hat zumindest das erste Duell mit einem potentiellen Konkurrenten für sich entschieden.

Die zahlreichen Zuschauer im Osterath sahen eine spannende Begegnung auf gutem Niveau, welches die Gastgeber letztlich verdient für sich entschieden. Zwar bemängelte OTV-Coach Markus Kammann dass es in jeder Halbzeit „eine kurze Phase gab, wo wir unsere erspielten Chancen nicht konsequent genutzt haben“, war dann am Ende aber insgesamt durchaus angetan von seinem Team: „Kämpferisch und spielerisch war das schon eine sehr gute Vorstellung von meiner Mannschaft, bei der ich insbesondere Vincent Gauda im Tor und im Angriff Lars Stapelmann hervorheben möchte.“

In der Anfangsphase der ersten Halbzeit glänzten beide Teams nicht grade mit einem Offensivfeuerwerk, in Spielminute 15 stand es ausgeglichen 5:5, danach konnten die Hausherren sich auf 10:6 absetzten (23.), einigen Unaufmerksamkeiten geschuldet, verpassten sie dann die Möglichkeit zur Pause höher als 12:9 zu führen.

Nach dem Seitenwechsel drückten die Osterather zunächst aufs Tempo, erhöhten die Führung dank eines 3-0-Laufs auf 15:9 (33.) und konnte diesen Vorsprung dann zunächst auch behaupten. Die Aldekerker blieben aber immer dran und nutzen eine Schwächephase der Osterather, um mit 23:21 wieder auf Tuchfühlung zu gehen (50.). Der OTV behielt am Ende aber einen kühlen Kopf, traf im Angriff viele richtige Entscheidungen und hatte mit Gauda im Kasten einen starken Rückhalt der den zweiten Heimsieg in Folge sicherte.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Kinder der F- und E-Jugend (sowie weitere kleine Gäste) vom Osterather TV, die vor Spielbeginn als Einlaufkinder auch ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben.

Der OTV trifft als nächstes abermals auf Aldekerk, allerdings auswärts, und da gegen die vierte Mannschaft.

Es spielten:

Gauda, Hüsges (Tor) – Stapelmann (7/1), Scheidt (5), Ringermuth (5), Nix (5), Whiteley (2), Ummelmann (2), Meurers (2), Rademacher (1), Esposito (1), Henke, Menke – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Julian Linssen