Herren I – Unentschieden in Kempen

VT Kempen – Osterather TV 1M 29:29 (15:17)

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV beendet ihre Testspiel Woche am Sonntag mit einem schiedlich (nicht immer ganz friedlichen) Unentschieden gegen den VT Kempen. Gegen die Hausherren, die eine Auswahl an Spielern der ersten, zweiten und letztjährigen A-Jugend aufs Parkett schickte hatte der OTV sogar die Möglichkeit 4 Sekunden vor Schlusspfiff den Siegtreffer zu erzielen, allerdings scheiterte er mit einem Tempogegenstoss frei vorm Tor und somit blieb es bei der Punkteteilung. Das Endergebnis war letzendes gerecht, Kempen hatte in den Anfangsminuten und im Schlussteil die bessere Phasen, die Osterather dominierten über weite Teile den Mitteteil der Begegnung.

So resümierte OTV-Coach Markus Kammann dann auch treffend: „Wir kämpfen uns ins Spiel rein, haben den Gegner im Griff, machen es dann aber wieder zu kompliziert und schaffen es nicht, bei unserem Spiel zu bleiben. Teilweise verlieren wir uns auch in Diskussionen und verlieren dann die Konzentration, aber ich hab auch wieder viele Dinge gesehen die richtig gut waren.“

Die Osterather starten behäbig und ohne den richtigen Biss in die Partie, lassen zunächst vieles an Engagement in Angriff wie Abwehr missen und erlauben den Gastgebern so einfache Tore und eine zwischenzeitliche Führung von 3-4 Toren. Nach ca. 15 Spielminuten reißt sich das Team um Kapitän Peter Whiteley aber am Riemen und kann dank Tempoerhöhung und strukturierteren Abläufen zur Pause auf +2 stellen (17:15)

Nach dem Seitenwechsel bestreiten beide Teams bedingt vom doch hohem Tempo in Durchgang eins das Spiel etwas langsamer, die Osterather lassen aber nicht locker und können die Führung stückweise ausbauen. In den letzten zehn Spielminuten schleichen sich dann aber unnötige Ballverluste sowie mangelndes Schussglück ins Spiel der Osterather, welche die Kempener ausnutzen und den Rückstand kurz vor Schluss egalisieren. In der letzten Spielminute wird es dann etwas hektisch – erst vertändelt der OTV den Ball im Angriff, was der VT aber im Gegenzug kopiert, so dass die Osterather, wie bereits erwähnt, kurz vor Abpfiff noch die Chance haben das „Ding“ mit einem Tor zu gewinnen – leider erfolglos.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Lukas Lüttger (Feld) und Kevin Huesges (Tor) ihr Debüt im Seniorenbereich mehr als ordentlich absolvierten – Lüttger krönte seine gute Leistung mit einem blitzsauberen Tor und Huesges zeigte einige starke Paraden im OTV-Kasten.