Herren I – Vorbericht DJK Olympia Fischeln 1M

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2018-2019

Spitzenspiel in der Kreisliga A: Die bisher noch (gemeinsam mit dem TV Aldekerk 3M) verlustpunktfreien Teams aus Fischeln und Osterath treffen am Samstag (27.10) nach der Herbstpause aufeinander und kämpfen beide darum, ihre weisse Weste zu behalten und sich in der oberen Tabellenregion festzusetzten. Während die DJK Olympia Fischeln derzeit mit 8:0 Punkten auf Tabellenplatz eins thront, ist der OTV mit 6:0 Punkten (und einem Spiel weniger) auf Position fünf notiert. Trainer Markus Kammann hofft, dass seiner Mannschaft die Tragweite der Partie bewusst ist: „Jetzt wird es langsam richtig ernst! Wenn wir diese Saison was reissen wollen, müssen wir aus Fischeln Punkte mitnehmen.“

Ausgangslage: Von ihren vier Siegen haben die Fischelner jeweils zwei auswärts (Straelen 3M 25:16 und SC Bayer Uerdingen 2M 27:23) und zwei zuhause (SC Waldniel 1M 32:20 und TuS St. Hubert 28:17) einfahren können. Wie zu Saisonbeginn vermutet, zählt die DJK aus Sicht der Osterather zu einem der Hauptkonkurrenten um den Titel in der Kreisliga A. Üblicherweise bevorzugen sie – vor allem in der Abwehr – eine physisch ausgeprägte Spielart, kassieren derzeit im Schnitt auch nur 19 Gegentore pro Spiel (OTV:26), die Angriffsleistung liegt allerdings mit durchschnittlich 28 Tore unter dem vom OTV (39).

Der OTV hat – analog zu Fischeln – eine lupenreine Weste und konnte vor allem offensiv in allen drei bisher bestrittenen Begegnungen überzeugen. Dem 36:30 Auftaktsieg in Lobberich folgten zwei ebenso starke Auftritte in Waldniel (36:18) als auch in St. Hubert (47:30). Coach Kammann wird aller Voraussicht nach auf einen vollen Kader zurückgreifen können, zwar fällt wohl Florian Kerkhoff verletzungsbedingt aus aber insbesondere die Rückkehr von Ciro Esposito, der bisher noch keinen Saisoneinsatz zu verbuchen hat, könnte der Abwehr wieder mehr Stabilität verschaffen.

Vergangene Saison war insbesondere das Spiel in der Halle am Wimmersweg hart umkämpft, inklusive jeweils einer roten Karte pro Mannschaft, am Ende behielten die Osterather mit 22:21 knapp die Oberhand.

Mit dem Spiel in Fischeln beendet der OTV dann auch erstmal seine „Roadshow“ von dann vier Auswärtsspielen in Folge, am 04.11 geht es dann endlich in eigener Halle vor dann – hoffentlich – vielen Zuschauern weiter.

Anwurf ist um 17:00 Uhr in der Halle am Wimmersweg in Krefeld.