Herren I – Vorbericht Germania Oppum

Zweites „Heimspiel“ der Saison für die Erste aus Osterath: Am Sonntag (4.10) kommt es zum Duell mit der DJK Germania Oppum in Meerbusch-Strümp. Trotz steigender Formkurve warten die Osterather nach drei Spieltagen immer noch auf den ersten Sieg, umso schöner wäre es natürlich, wenn es dann noch in den verbleibenden zwei Ansetzungen vor den Herbstferien klappen würde.

Germania Oppum ist hierbei allerdings ein „hartes Brett“: Vergangenen Saison gehörten sie ganz klar zu den Top-Mannschaften der Liga und hätten sich sicherlich noch lange mit dem letztlichen Aufsteiger aus Anrath um die Aufstieg in die Landesliga bekämpft, „Dank“ Corona hatte Anrath dann am Ende die Nase vorn.

Coronabedingt kam es in der Spielzeit 2019/2020 auch nur zu einem Aufeinandertreffen zwischen der DJK und dem OTV – in Krefeld lieferten sich beide Teams ein Offensiv-Spektakel, welches die Germania schliesslich mit 43:30 für sich entscheiden konnten. Während die erste Halbzeit noch offen gestaltet werden konnte (17:17), brach der OTV in Durchgang zwei konditionell ein und ermöglichte dadurch den damaligen Hausherren den deutlichen Erfolg.

Vorsichtig optimistisch schauen die Osterather der Begegnung am Sonntag aber nun entgegen, die Trainingsleistung in dieser Woche war größtenteils vielversprechend, zudem erscheint Oppum ergebnistechnisch auch noch nicht so recht in Schwung zu kommen: Einem knappen (25:22) Erfolg beim Tabellenletzten aus Süchteln folgte vergangenes Wochenende ein 22:22 Unentschieden Zuhause gegen Boisheim. Unterm Strich gilt aber eh nicht was war, sondern was ist, und das wird sich Sonntag dann zeigen.

Anwurf ist um 15:15 Uhr in der Halle am Mönkesweg in Meerbusch-Strümp.