Herren I – Vorbericht Tschft. St. Tönis 3M

Nach dem überzeugenden Sieg Zuhause gegen Treudeutsch Lank (44:21), heisst es für die erste Mannschaft vom OTV wieder mal Koffer packen und am Sonntag (12.02) in den Kreis Viersen fahren und dort gegen die dritte Mannschaft von St. Tönis zu spielen.

„Von den verbliebenen vier Auswärtsspielen, erachte ich das Spiel gegen St. Tönis als das sicherlich schwierigste“, so Kapitän Peter Whiteley vor der Begegnung. Die routinierte Truppe hat es bisher als einzige Mannschaft geschafft in Osterath zu triumphieren (24:21) und auch anderen Ergebnisse, wie die Siege gegen Waldniel (19:18) oder in Straelen (29:20), sowie die knappe Niederlage vergangenes Wochenende gegen Spitzenreiter Anrath (28:30) lassen erahnen, wozu die Mannschaft aus St. Tönis fähig ist.

Gewiss wird es auch davon abhängen, wer letztlich für den Tabellensechsten aus St. Tönis auf der Platte steht, in Reihen der Osterather werden bedauerlicherweise mit Ciro Esposito und Ryan Meurers der etatmäßige Mittelblock ausfallen. Zudem ist der Einsatz von Patrik Henke fraglich und bei Markus Ummelmann muss abgewartet werden was die verletzte Schulter macht.

Die Hinspielniederlage resultierte hauptsächlich aus der verschlafenen ersten Halbzeit, in der sich St. Tönis bereits mit fünf Toren absetzten konnte (9:14), daher heisst es für den OTV: von Anfang an wach.

Anwurf ist um 12 Uhr in Tönisvorst (St. Tönis)