Herren I – Vorbericht TV Boisheim 1M

„Der OTV ist nicht zu stoppen“ – so oder so ähnlich klingt es derzeit u.a. in den Medien nach vier Siegen in vier Spielen, aber bei genauerer Analyse sollten alle Beteiligten mal die Kirche im Dorf lassen und so warnt Trainer Markus Kammann auch zurecht: „Wir freuen uns über den tollen Start, aber wohin die Reise geht können wir nach 8-10 Spieltagen vielleicht näher betrachten. Zumal die vier Siege allesamt gegen Mannschaft geholt wurden die derzeit eher in den unteren Tabellenregionen zu finden sind.

Auch so der nächste Gegner – die TV Boisheim – die am Samstag (12.10) zu Gast sein wird. Die stehen mit 2:4 Punkten auf Position zehn der Tabelle: Einem Heimsieg gegen Adler III (22:20) stehen zwei Auswärtsniederlage in Anrath (19:26) und Fischeln (25:26) gegenüber. Nichtsdestotrotz sollte der OTV die Mannschaft aus Viersen keinesfalls unterschätzen. Grade die Ergebnisse der vergangenen Saison zeigen, dass das Team an guten Tagen auch vermeintlich stärkere Gegner schlagen kann.

Zudem werden die Osterather wieder mal mit einem anderen Kader antreten, wie an den bisher absolvierten Spieltagen. Damit stehen Kammann abermals unterschiedliche Spieler aus diversen Gründen nicht zur Verfügung. Zwar kehrt aller Voraussicht nach Lars Rademacher mit einem Blitz-Comeback zurück, dafür fehlt aber der ein oder andere Spieler.

Wichtig ist – aus Sicht von Kammann – das seine Schützlinge, und da egal wer letztlich auf der Platte steht, von Anfang an bewusst ist, dass kein Spiel in der Bezirksliga mit „Halbgas“ bestritten werden kann.

Anwurf ist um 18 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch-Osterath