Herren I – Vorbericht TV Boisheim 2M

Heimspiel 161217

Zum Jahresabschluss empfängt die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (16.12) die Aufsteiger vom TV Boisheim 2M. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit: Trifft doch der Tabellenzweite (OTV) auf den Tabellenletzten (TVB), der bisher noch kein Punkt ergattern konnte (0:16). ABER: Gegen die vermutlich „Kleinen“ tuen sich die Osterather bekanntermaßen schwer, sowohl in Lobberich (24:25) als auch in Oppum (23:24) kassierte man gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen eine Niederlage, also ist Vorsicht geboten.

Zudem plagen OTV-Coach Markus Kammann Personalsorgen: Zu den Langzeitausfällen Patrik Henke, Pierre Offer und Patrick Reinecke fallen am Samstag noch Lars Ringermuth, Lars Stapelmann und Ryan Meurers aus – die sechs müssen „von unten“ kompensiert werden bzw. werden durch die A-Jugend ergänzt.

Die Boisheimer tun sich in der neuen Liga bislang schwer: Als Tabellenzweiter aus der Kreisliga B (Saison 2016/17) aufgestiegen, haben sie nun eine Klasse höher bisher zum Teil hohe Niederlagen einstecken müssen. Am nähesten dran an einem Punktgewinn waren sie Zuhause gegen Straelen (24:26). Vergangenes Wochenende sind sie zum Spiel in Süchteln gar nicht angetreten und verloren so die Punkte kampflos. An ihren letzten Auftritt in Osterath werden sie ebenfalls keine besonders gute Erinerung haben: Gegen die zweite Mannschaft vom OTV verloren sie damals 21:26, allerdings konnten sie das Rückspiel dann mit 14:12 für sich entscheiden.

Kammann erwartet von seiner Mannschaft einen ähnlich konzentrierten und leidenschaftlichen Auftritt wie zuletzt gegen St. Tönis, weiss aber um die Schwere der Aufgabe: „Wir müssen aufpassen, dass wir unser Spiel durchziehen und nicht so sehr darauf achten wer der Gegner ist.“ Im allergünstigen Falle – vorausgesetzt der OTV gewinnt – ist zum Jahresabschluss sogar die Tabellenführung drin.

Zum letzten Heimspiel im Jahr 2017 würde sich die Mannschaft über reges Zuschauerinteresse auf den Rängen freuen.

Anwurf ist um 17:45 Uhr in der Realschul-Halle in Osterath