Herren I – Vorbericht TV Lobberich 3M

Start in 2019: Osterather TV / Erste Herren

Nach 42 Tage Pause, startet die Erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (26.01) wieder in den Spielbetrieb der Kreisliga A und empfängt den TV Lobberich 3M zum Rückrundenspiel in heimischer Halle. Die Pause hat OTV-Coach Markus Kammann genutzt, um nochmal konditionelle Einheiten in den laufenden Trainingsablauf einzubauen, damit seinen Schützlingen am Ende der Saison im Titelkampf mit Olympia Fischeln nicht die Luft ausgeht.

Lobberich hat den Osterathern im ersten Saisonspiel alles abverlangt, am Ende behielt der OTV mit 36:30 die Oberhand. Rückblickend sagt Kammann: „Gegen uns waren sie im Hinspiel stark aufgestellt und mit dem Kader würde Lobberich auch eine gute Rolle in der Meisterschaft spielen, jedoch sind sie dann in der Form nie wieder angetreten, daher bin ich mal gespannt in welcher Konstellation sie am Samstag zu uns kommen“.

Insgesamt spielt der Tabellensechste der vergangenen Saison eine bisher eher enttäuschende Runde: Zwei knappe Siege gegen Anrath 2M (22:21) und Waldniel (22:21) – kurioserweise mit dem gleichen Endergebnis – und der durchaus überzeugende Heimerfolg gegen Bayer Uerdingen (26:21) machen unterm Strich 6:16 Punkte und Tabellenplatz 12. Auf den Papier also eine klare Angelegenheit für den OTV, der mit 22:2 Punkten auf Position zwei liegt.

Aber, neben der Tatsache, dass nicht klar ist, mit welchem Personal Lobberich anreist, plagen dem OTV erhebliche Verletzungssorgen: Torhüter Vincent Gauda, Christopher Scheuren, Lars Ringermuth und Florian Kerkhoff fallen krankheits- oder verletzungsbedingt aus, zudem fehlen mit Lennart Kessler, Max Menke und aller Voraussicht nach Leon Oelschläger weitere potentielle Stammkräfte. Kammann gibt sich dennoch optimistisch: „Ich bin davon überzeugt, dass wir am Samstag trotz aller Probleme eine gute Truppe stellen werden, vor allem sind alle heiss darauf, dass es endlich wieder los geht.“ U.a. werden Pierre Offer, Mika Rübsam und Florian Marienfeld den Kader verstärken.

Die Osterather müssen von Anfang an hellwach sein, versuchen ihr gewohntes Tempospiel durchzuziehen und im Endeffekt nicht allzu sehr darauf zu achten wer ihnen da letztlich gegenüber steht, dann sollten sie für einen gelungenen Jahresauftakt sorgen können.

Anwurf ist um 18:15 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.