Herren II – Coup in Krefeld

Turnklub Krefeld 2M – Osterather TV 2M 21:24 (12:14)

Kein Aprilscherz! Die zweite Mannschaft vom Osterather TV überrascht mit einem 24:21 Erfolg beim Aufstiegskandidaten Turnklub Krefeld. Und das ohne Unterstützung seitens der A-Jugend und ersten Herrenmannschaft. Damit revanchiert sie sich auch für die knappe 17:18 Hinspielniederlage und klettert auf Platz sieben in der Kreisliga B, während die Krefelder auf Position vier abrutschen.

Dabei starteten die Osterather schlecht ins Spiel, die Angriffsleistung war unterdurchschnittlich und die Mannschaft war erstmal nicht in der Lage, Tore zu erzielen und ermöglichte mit überhasteten Abschlüssen den Hausherren eine verdiente 7:2 Führung. Kurioserweise führte eine selbstverordnete Pause von Top-Torjäger Norbert Scheidt dazu, dass der OTV plötzlich offensiv in die Gänge kam und dadurch nicht nur den Rückstand egalisierte (8:8) sondern zur Pause sogar mit 2 Treffern in Front lag (14:12).

In Halbzeit zwei agierte die Osterather Reserve dann im Stile einer Spitzenmannschaft und liess die Krefelder nur eine knappe Viertelstunde vor Schluss nochmals gefährlich nahe kommen (18:19), spielte dann aber seine ganze Routine aus und fuhr den letztlich verdienten Sieg souverän nach Hause. Aus einer starken mannschaftlichen Geschlossenheit ragten ein wenig die beiden Youngsters – Jonas Grupe und Morris Kropeit – heraus, die im Verbund mit den erfahrenen OTV-Cracks eine der besten Mannschaftsleistungen der Saison zeigten.

Nobby Scheidt: „Es spricht für die Mannschaft gegen die Tabellenspitze knapp zu verlieren, oder (wie heute) zu gewinnen“.

Es spielten:

Henke, Hüsges (Tor) – Scheidt (8), RaSchütze (5), Ummelmann (3/1), Kropeit (2), RoSchütze (2), Grupe (2/1), Hambloch (1), Krüll (1), Huylmans, Pruschek, Knechten – Betreuer: Jürgen Ritz