Herren II – Deutliche Pleite in Grefrath

TG Grefrath 3M – Osterather TV 2M 31:24 (15:9)

Obwohl die Osterather zweite Mannschaft mit 24 eigenen Treffern die bisher meisten in einem eigenem Punktspiel der laufenden Saison erzielten, reichte es gegen Grefrath zu keinen Punkten, denn der Gastgeber schenkte dem OTV eben auch 31 ein, was gleichfalls Minusrekord bedeutete.

Einen „uninspirierten Auftritt“ bescheinigte Rückkehrer Michael Schepanske den Seinigen, Nobby Scheidt bemängelt die „Chancenverwertung“, genug Baustellen also, um nach der Herbstpause daran zu arbeiten.

Der OTV ging mit 1:0 in Führung, das war dann aber auch das erste und letzte mal in der gesamten Partie. Danach setzten sich die Grefrather nämlich kontinuierlich ab (4:2, 10:6) und konnte bereits zur Pause deutlich führen (15:9).

Nach dem Seitenwechsel wurde es aus OTV Sicht nicht besser, im Gegenteil, der Gastgeber hatte in Spielminute 36. den Vorsprung auf neun Treffer ausgebaut (19:10).  Zwar verkürzte der OTV noch mal auf 19:24 (52.), am Ende musste sich das Team aber mit 24:31 geschlagen geben.

Die Mannschaft sollte jetzt nicht den Fehler machen und den Kopf in den Sand zu stecken, dazu ist die Saison noch viel zu jung, allerdings könnte man sich vielleicht mal zusammensetzten und an Lösungen arbeiten.

Ein versöhnlicher Aspekt noch zum Schluss: Martin Fink erzielte heute seinen ersten Pflichtspiel-Treffer für den OTV!

Es spielten:

Henke, Huesges (Tor) – Scheidt (11), Ummelmann (4/1), Kropeit (2), Hambloch (2), RaSchütze (2), Huylmans (1), Grupe (1), Fink (1), Schepanske, JaSchütze