Herren II – Einbruch in Halbzeit zwei bring Niederlage Nummer zwei

Tschft. St. Tönis 4M – Osterather TV 2M 30:21 (13:10)

Mit dünner Personaldecke reiste die Reservemannschaft vom Osterather TV am Samstagabend nach Tönisvorst und stellte sich der Heimmannschaft, die ihren ebenfalls dezimierten Kader immerhin mit vier Jugendspielern auffrischen konnten.

Trotz dieser unglücklichen Vorraussetzungen, konnte der OTV die Begegnung zunächst offen halten, auch und grade weil Alexander Erler im Tor einige Glanzparaden zeigte und St. Tönis einige „freie“ Würfe wegnahm. So verlief die Begegnung bis zum 5:5 (14.) ausgeglichen, dann schlichen sich vermehrt technische Fehler ins Angriffsspiel der Osterather ein, so dass die Hausherren sich durch einfache Gegenstoßtore zur Pause mit 13:10 absetzen konnten.

Nach dem Seitenwechsel brachten Norbert Scheidt, ein gehaltener 7m durch Erler und Tobias Pruschek den OTV auf 13:12 heran (34.), dann aber sorgte ein 9:0-Lauf der Gastgeber für das 22:12 (43.) und die Vorentscheidung. Ein allerletztes Aufbäumen sorgte zumindest dafür, dass Osterath nicht mit -10 verlor, zudem kann man positiv anmerken, dass quasi ohne Rückraum dennoch 21 eigene Treffer erzielt wurden. Bleibt zu hoffen, dass die Personaldecke fürs nächste Spiel wieder freundlicher wird.

Es spielten:

Erler, Zweipfennig (Tor) – Scheidt (9), Ummelmann (6/3), Pruscheck (2), RoSchütze (2), Fink (1), U.Knechten (1), Huylmans – Betreuer: Peter Whiteley und Markus Ummelmann