Herren II – „Hexer“ Erler überragt beim Auswärtserfolg in Oppum

DJK Germania Oppum III – Osterather TV II 23:28 (11:14)

Die Reserve aus Osterath gewinnt bei der Germania aus Oppum und gleicht somit ihr Punktekonto auf nun 4:4 Zähler vor der Herbstpause aus. Beim verdienten Auswärtserfolg überragt Torhüter Alexander Erler mit einer gehaltenen Siebenmeter Quote von 60% (6 von 10), im Angriff überzeugen vor allem Lars Stapelmann (9/1) und Florian Marienfeld (7).

Wie mittlerweile gewohnt, startet OTV II ordentlich in die Begegnung und führt durch einen „Dreierpack“ von Marienfeld schnell mit 3:1 (7.), gab dann aber das Heft des Handels in die Hände der Hausherren, die dann ihrerseits mit 6:4 in Führung gingen (14.). Im Mittelteil von Halbzeit eins wog die Führung hin und her, ehe die Osterather dann zum Ende hin Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf +3 zur Pause stellten.

Wer dann einen Einbruch in Durchgang zwei auf Seiten der Osterather befürchtet hatte, sah sich getäuscht: Sie verwalteten die Führung immer souverän, die Gastgeber kamen auf maximal 2 Tore heran (18:20, 52.), waren dann aber angesichts der starken Torhüterleistung von Erler sichtlich beeindruckt und dem OTV ging im Schlussspurt endlich mal nicht (!) die Puste aus, im Gegenteil, erzielte sie noch die beiden letzten Tore der Partie zum 28:23 Endstand.

Mit einem positiven Gefühl gehen die Osterather nun in die Herbstpause und müssen als nächstes (7.11) abermals auswärts – dieses Mal beim TV Anrath III – antreten.

Es spielten:

Erler (Tor) – Stapelmann (9/1), Marienfeld (7), Y.Hüsges (4), Ummelmann (3/3), Pruschek (2), Fink (2), Jansen (1), RoSchütze, Knechten