Herren II – Keine Trendwende gegen KTK

Osterather TV 2M – Turnklub Krefeld 2M 24:28 (8:14)

Die mit dem A-Jugend Spieler Patrick Jokisch ergänzte zweite Mannschaft vom Osterather TV verpasste trotz guter Ansätze ein besseres Ergebnis gegen den Tabellendritten vom Turnklub Krefeld und überwintert am Tabellenende der Kreisliga B.

Beide Mannschaften starteten offensiv gut in die Partie, nach acht Spielminuten stand es 4:4, dann setzten sich die Gäste auf 4:7 ab, in der Phase offenbarte der OTV Mängel in der Chancenverwertung, trotz hochkarätiger Möglichkeiten scheiterten sie immer wieder am KTK-Keeper oder knallten die Bälle an den Pfosten/Latte. Exemplarisch die Schlusssekunden der ersten Halbzeit: Ballgewinn durch die Osterather Abwehr, langer (guter) Pass nach vorn – frei vorm Tor wird vergeben. Folgerichtig ging es mit einem 6-Tore Rückstand in die Pause.

Die miese Abschlussquote der Gastgeber setzte sich im zweiten Durchgang fort, teilweise konnten die Krefelder sich dadurch mit sieben Toren absetzen (10:17, 12:19), allerdings steckte der OTV nie auf, konnte dann nochmals auf 4 verkürzen (17:21, 48.), der KTK spielte seinen Stiefel aber konsequent runter und sicherten sich den Sieg ungefährdet. Zumindest erzielten die Osterather die letzten drei Tore der Partie zum Endstand von 24:28.

Trotz der Niederlage war das Spiel der Osterather Reserve aber besser als die vorherigen, daher ist für das kommende Jahr verhaltener Optimismus durchaus angebracht.

Es spielten:

Hüsges, Henke (Tor) – Scheidt (8), Jokisch (4), Fuchs (4), Ummelmann (3/1), Krüll (2), Fink (1), Schütze (1), Grupe (1), Hambloch, Pruschek – Trainer: Jochen Siemes