Herren II – Knappe Kiste in Kempen

VT Kempen 2M – Osterather TV 2M 26:25 (11:14)

Das Jahr 2017 bleibt ergebnismässig ein schwieriges für die zweite Mannschaft vom Osterather TV. Abermals knapp mit nur einem Tor Unterschied, aber halt unterm Strich verloren, kehrten die Osterather von ihrem Gastspiel in Kempen zurück.  Und das trotz eines starken Beginns und einer Halbzeitführung von 14:11.

Ohne Trainer Jochen Siemes und Spielmacher Ralf Schütze, dafür mit Unterstützung von Nico Hoff aus der A-Jugend und Lars Ringermuth von der ersten Herrenmannschaft, ging der OTV ohne grosse Erwartung in die Partie und überraschte die Gastgeber (und sich selbst) mit schnellem, effektiven Tempospiel, welches in einer frühen Führung mündete. Über 1:3 und 2:5 setzte der OTV sich erstmal ab, bevor die Gastgeber wieder auf ein Tor heran kamen (6:7), worauf die Osterather wiederum mit einem Lauf zum 10:6 konterten. Letztenendes gingen die Gäste verdient mit einer 3-Tore Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel dann reichlich Sand im Getriebe des OTVs, was die routinierte Mannschaft aus Kempen nutzte, um beim Stande von 20:19 das erste Mal in Führung zu gehen und diese Führung dann bis zum Ende nicht mehr abzugeben. Zwar blieb der Kampfeswille der Osterather ungebrochen, muss sich aber letztlich wieder mal vorwerfen, dass die Chancenverwertung mangelhaft war. „Daran sollten wir mal arbeiten“, sieht Nobby Scheidt die Defizite.

Ein Sieg war durchaus möglich, allzu sehr grämen sollte das Team sich aber nicht, dafür hat es insgesamt (zu) gut funktioniert. Bestnoten verdiente sich heute die Betreuer-Bank mit Roland Schütze und Florian Knechten in vorderster Front.

Es spielten:

Zweipfenning, Hüsges (Tor) – Hoff (6), Ringermuth (5), Kropeit (4), Scheidt (3), Grupe (2), Hambloch (2/1), Ummelmann (2/2), Huylmans (1), RoSchütze, Pruschek, Knechten – Betreuer: Florian Knechten