Herren II – Lahme Offensivleistung in Uerdingen

SG Uerdingen 76 1M – Osterather TV 2M 19:16 (13:10)

Wie bereits im Auftakspiel in Schiefbahn (16:31) konnte die Angriffsleistung der Ostrather zweiten Mannschaft auch in Uerdingen nicht überzeugen und durch die 16:19 Pleite ist der Saison-Fehlstart perfekt. Während Trainer Natalie Offer mit ihrer Abwehr abermals zufrieden war, mangelte es im  Angriffssspiel an klaren Strukturen und Ideen, darüberhinaus ist die Abschlussqualität derzeit – gelinde gesagt – ausbaufähig.

Bis zur 24. Spielminute lief die Begegnung absolut ausgeglichen (10:10), dann vergaben die Osterather wieder einen Siebenmeter (insgesamt 0 von 3), der das 11:11 bedeutet hätte (25.) und auch dadurch setzten sich die Gastgeber genaue die drei Tore ab, die am Ende auch den Sieg brachten.

Im zweiten Durchgang agierten beide Teams mehr oder weniger mit einem „Nicht-Angriffspakt“, lediglich jeweils 6 Tore erzielten beide Mannschaften, so dass am Ende der karge 19:16 Erfolg der Uerdingen auf der Anzeigetafel stand.

Zusätzlich überschattet wurde der Misserfolg vom OTV durch die Verletzung von Sebastian Borghs, der nach einem Zusammenstoß in Richtung Krankenhaus transportiert werden musste und dem alle eine baldige Genesung wünschen.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – M.Knechten (5), Borghs (3), Scheidt (3), Cramer (2), Reinecke (1), Jansen (1), Lortz (1), Pruschek, Behrendt – Trainerin: Natalie Offer