Herren II – Moral wird wieder nicht belohnt

DJK Germania Oppum 3M – Osterather TV 2M 26:22 (11:10)

Trotz einer kämpferisch guten Leistung kann die Osterather Reserve keine Punkte aus Oppum mitnehmen und verharrt nach zehn Runden bei drei Pluspunkten. „Wir haben gut dagegen gehalten, haben aber zum Einen den Kreisläufer von Germania nicht unter Kontrolle bekommen und zum Anderen muss man attestieren, dass die Oppummer das schon sehr abgeklärt zu Ende gespielt haben“, bilanzierte OTV-Trainerin Natalie Offer nach der Begegnung.

Die erste Halbzeit konnten die Osterather noch mehr oder weniger ausgeglichen gestalten und mussten mit lediglich -1 in die Pause gehen. Jedoch sollte die rote Karte mit Halbzeitpfiff gegen Abwehrchef Tobias Pruschek (30.) sich als zu grosse Hypothek erweisen und als dann noch Kai Krüll mit 3x2Min (33.) ein weiterer Abwehrexperte frühzeitig zum duschen geschickt wurde (33.), war das Spiel gelaufen. Wie bereits erwähnt, gaben sich die OTV-Spieler nie auf, konnten das Ruder aber gegen die Routiniers aus Krefeld nicht mehr herumreissen.

Es spielten:

Offer (Tor) – Scheidt (7/1), Borghs (5), Rübsam (4), M.Knechten (2), Ummelmann (2), U. Knechten (1), Cramer (1), Pruschek, Jansen, Krüll – Trainerin: Natalie Offer, Betreuerin: Sarah Gumz