Herren II – Saisonrückblick 2016/2017

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Als Tabellendritter aus der Kreisliga C aufgestiegen, war die Zielsetzung ganz klar „Klassenerhalt“ in der Kreisliga B. Dank – seit einer gefühlten Ewigkeit – zwei externer Neuzugänge, Jürgen Rehmann (TV Anrath) und Tobi Pruschek (Treudeutsch Lank), sowie die geplante Integration der 99er A-Jugendlichen sollte der Kader auch im Gegensatz zur Vergangenheit breiter aufgestellt sein, zudem hatte sich das Osterather Ur-Gestein Jochen Siemes dazu bereit erklärt, die Mannschaft als Trainer zu betreuen und dadurch Norbert „Nobby“ Scheidt zu entlasten – die Voraussetzungen waren also nicht die schlechtesten, um in der Spielzeit 2016/17 für Furore zu sorgen.

Doch der Teufel steckt im Detail. Konnte von den Neuzugängen Tobi Pruschek sich mit kontinuierlichen Einsätzen in die Mannschaft einbringen und direkt den Preis als „Bad-Boy“ des Kaders einheimsen – Stichwort „Sünderbänkchen – war Jürgen Rehmann leider nach verletzungsbedingten Ausfall nur bei zwei Auftritten für die Osterather Reserve tätig. Schade deshalb, weil er in den beiden Spielen zeigte, dass er eine enorme Verstärkung dargestellt hätte. Zudem konnte auch Trainer Siemes die Mannschaft aufgrund privater Verpflichtungen nicht in dem Maße unterstützen wie von allen Beteiligten gewünscht.

Was aber hervorragend klappte, war die Integration der 99er A-Jugendlichen sowie die teilweise Unterstützung aus der ersten Mannschaft in persona von Jonas Gruppe, Tim Jansen, Moritz Knechten, Christoph Henke, Lars Stapelmann und Lars Ringermuth. Somit kam es eigentlich kaum zu personellen Engpässen für die Zweite vom OTV.

Bereits in der (sehr guten) Hinrunde wurde der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt – nach Spieltag sechs grüßte man sogar kurzzeitig von der Tabellenspitze. Unterm Strich stand man mit 12:12 Punkten zur Halbzeit glänzend da. Das Kalenderjahr 2017 erwies sich dann als schwieriger, eine Durststrecke von 2×3 Spielen ohne Sieg war dann doch eine zu große Hypothek, um irgendwelchen höheren Platzierungen Nahrung zu liefern. Dank eines starken Schlussspurts konnte die Rückrunde dann aber doch beinah ausgeglichen beendet werden (9:11 Punkten) und resultierte in dem zufriedenstellenden achten Tabellenplatz. Als Fazit lässt sich festhalten, dass das Team gefühlt (noch) mehr hätte erreichen können – aber alles in allem war die Saison 2016/17 eine gelungene Sache für alle Spieler und Verantwortlichen.

Die Mannschaft wird sich nun daran messen lassen und alle freuen sich bereits jetzt auf die Saison 2017/2018. Hier noch die „Einsatzliste“ inklusiver Torschützen:

OTV II Saison 2016_17