Herren II – Saisonfazit 2018/19

„Hätte, Hätte, Fahrradkette“ – diese oft missbrauchte Redewendung ist beim Rückblick auf die Saison 2018/19 der Osterather Reserve irgendwie immer wieder in den Sinn gekommen: Hätte die Mannschaft das zweifellos vorhandene Potential kontinuierlich abgerufen, hätte die Trainingsbeteiligung nicht immer wieder unter den studentischen Verpflichtungen leiden müssen und hätte die Mannschaft etwas früher mehr auf die taktischen Anweisungen ihres Trainer-Gespanns – Natalie Offer und Michael Hüsgens – gehört, dann wäre die Saison vielleicht nicht auf dem vorletzten Platz der Kreisliga C geendet.

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2018-2019

Die nackten Zahlen werfen 9:27 Punkte aus, 402:482 Tore und Platz 9 (von zehn) für OTV II aus. Zieht man die 4 Punkte aus den Vereinsderby gegen OTV III dazu ab, erscheint die Ausbeute von 5 anderweitigen Punkte nochmal magerer, betrachtet man aber die Einzelleistungen differenzierter, lässt sich festhalten, dass die Osterather „Zwote“, vor allem in der Rückrunde, weitaus besser spielte, den ein oder anderen Punkt mehr völlig verdient gehabt hätte und allein dadurch Kraft und Zuversicht für die kommende Saison schöpfen sollte.

Durch den Aufstieg der Ersten Herren in die Bezirksliga ist ein guter, gesunder Unterbau zwingend von Nöten, die personelle Aussichten sind durch die neue A-Jugend vom OTV auch durchaus positiv. Was es jetzt nach dem Abgang von Offer/Hüsgen braucht, ist ein (zwei?) kompetente Leute, die Spass daran hätten, diese Mannschaft konzeptionell neu aufzustellen, eine gewisse Struktur reinzubringen und den ein oder anderen Spieler an die Erste heranzuführen oder von dort aufzufangen.

Das Potential ist da!

Statistik OTV II 2018/19: