Herren II – Schwache zweite Halbzeit kostet Punkte

Osterather TV 2M – DJK Germania Oppum 3M 16:23 (9:9)

Da war definitiv mehr drin gewesen! Die Reserve aus Osterath verliert nach guter erster Halbzeit im zweiten Durchgang völlig den Faden und kassiert am Ende eine deutliche Niederlage gegen den Tabellendritten aus Oppum.

Ohne Toptorschütze Norbert Scheidt begannen die Osterather schwach in die Begegnung und lagen nach fünf Spielminuten mit 0:3 zurück, ehe sie ihr Kämpferherz entdeckten und durch einen Doppelschlag von Moritz Knechten und einen Treffer durch Yannick Hüsges zum 3:3 ausgleichen konnten (9.). Danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, wobei der OTV die bessere Mannschaft war und nur „Dank“ ihrer miserablen Chancenverwertung mit Pari auf der Anzeigetafel in die Halbzeit gingen.

Die zweiten 30 Minuten offenbarten dann ein völlig anderes Bild: Während die Gäste aus Krefeld ihren gewohnten Stiefel runterspielten, dauerte es geschlagene neun Spielminuten bis die Hausherren ihren zehnten Treffer erzielen konnten und lagen somit bereits mit -5 hinten. Ausser dem starken Martin Fink, der alle seine insgesamt vier Tore in Halbzeit zwei erzielte, fielen alle anderen deutlich ab, agierten zu zögerlich, unentschlossen und bisweilen fahrig und somit hatten die Germanen leichtes Spiel und nahmen die zwei Punkte aus Osterath mit.

Es gilt aufzuarbeiten warum dieser Leistungseinbruch nach 30 Minuten aufkam, konditionelle Mängel schienen nicht ausschlaggebend zu sein, die Vermutung liegt nahe, dass es eher eine mentale Geschichte war. Schade drum, wie eingangs erwähnt war heute sicherlich mehr drin gewesen als diese am Ende deutliche Niederlage.

In zwei Wochen – am 15.02 – können die Osterather im Heimspiel gegen St. Tönis allerdings Wiedergutmachung betreiben.

Es spielten:

Erler, K.Hüsges (Tor) – M.Knechten (5), Fink (4), Y.Hüsges (3/1), Pruschek (1), RoSchütze (1), Huylmans (1), Ummelmann (1), RaSchütze, Hambloch, Berg – Betreuer: Christian Hüsges