Herren II – Vermeidbare Niederlage gegen Kempen

Osterather TV 2M – VT Kempen 2M 20:25 (9:13)

Mit einer phasenweise zerfahrenen Spielweise holt sich die zweite Mannschaft vom Osterather TV gegen die zweite Mannschaft vom VT Kempen die zweite Saison- und Heimniederlage ab.

Dabei startete der OTV gegen die Gäste aus dem Kreis Viersen ordentlich in die Partie, die Chancenverwertung war in den ersten zehn Minuten nah am Optimum und in der Abwehr wurde größtenteils richtig verrückt, allerdings waren die Kempener ebenfalls von Anfang an aufmerksam, so dass die Begegnung bis zum 6:6 ausgeglichen war.

In der Folgezeit haperte es bei den Osterathern insbesondere im Abschluss, während die Gäste ihren Stiefel weiterhin runterspielten und konsequenterweise zur Halbzeit mit vier Toren führten (9:13).

In Halbzeit zwei kam der OTV zunächst gar nicht in die Gänge und beim Stande von 10:19 schien das Spiel bereits entschieden. Durch einige taktischen Maßnahmen von der Bank begünstigt, bäumten sich die Osterather aber wieder auf und konnten sich bis auf drei Tore herankämpfen (18:21), letztlich war der Rückstand aber zu groß und die Gästen gewannen am Ende verdient mit 25:20.

Die Osterather konnten im Spiel nur phasenweise ihre Klasse präsentieren, teilweise wurde insbesondere im Angriff zu hektisch agiert und individuell die falschen Entscheidungen getroffen. Auch die Abwehr war zu wenig ballorientiert und die Absprachen sind zudem verbesserungswürdig.

Es spielten:

Zweipfenning, Hüsges (Tor) – Ummelmann (5/2), Scheidt (4). RaSchütze (4/2), RoSchütze (3), Jansen (2), Pruscheck (1), Huylmans (1), Marienfeld, Knechten, Schepanske – Trainer: Jochen Siemes