Herren II – Chancenverwertung verhindert besseres Ergebnis in Bockum

TV Jahn Bockum 1M – Osterather TV 2M 28:22 (11:10)

Mit einer am Ende zu deutlichen Niederlage gegen den neuen Tabellenzweiten aus Bockum belohnt sich die zweite Mannschaft vom Osterather TV nicht für ihre couragierte Leistung.

Insgesamt war es eine Begegnung auf Augenhöhe, insbesondere in Halbzeit eins, wo sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als zwei Toren absetzten konnte, die die Gastgeber aber letztlich mit einer knappen Führung (11:10) abschlossen.

Durchgang zwei verlief zunächst nach dem gleichen Schema – bis zum 13:13 agierten beide Teams im Gleichschritt, dann setzten sich die Gastgeber aber mit einem 4:0-Lauf auf 17:13 ab und profitierten insgesamt von einer zum Teil katastrophalen Chancenverwertung des OTVs. Zehn bis Zwölf 100-Prozentige landeten entweder am Pfosten, auf der Latte oder der Keeper wurde „abgeschossen“.

Zwar konnten die Osterather nochmals auf 20:23 verkürzen, aber die Bockumer ließen sich den Vorsprung am Ende nicht nehmen. Somit bleibt unterm Strich eine Niederlage, die in der Form (und Höhe) vermeidbar war, die aber auch zeigt das dringend am Abschluss gearbeitet werden muss.

Defensiv präsentierte sich die Mannschaft gut, speziell der Mittelblock um „Senior“ Christian Ummelmann und „Junior“ Julian Linssen ragte hier heraus.

Es spielten:

Hüsges, Henke (Tor) – Linssen (6), Scheidt (5), Hoff (4), RaSchütze (3), Jansen (2), Ummelmann (1), Grupe (1), Knechten, Kropeit – Betreuer: Tobias Pruschek