Herren II – Vorbericht St. Tönis 4M

Quo vadis OTV II? Das zarte Pflänzchen namens „Aufwärtstrend“ hat einen derben Rückschlag am vergangenen Samstag bei der Niederlage gegen KTK 4M (26:34) erlitten, nun geht es am Samstag (8.12.2018) gegen St. Tönis 4M weiter. Die Apfelstädter rangieren derzeit mit 5:9 Punkten auf Position 9 der Kreisliga C, also in Schlagdistanz zur Osterather Reserve (Platz 10, 2:12 Punkte), die gegen „solche“ Gegner gewinnen muss, will man die unteren Tabellenregionen irgendwann mal hinter sich lassen.

Das wird allerdings schwer genug gegen die routinierte Truppe aus St. Tönis. Sowohl gegen Lank (16:16), SG Uerdingen (19:19) als auch Fischeln (19:19) konnte ein Teilerfolg erzielt werden, also allesamt Mannschaften, gegen die der OTV nichts holen konnte. Allein an den Ergebnissen kann man auch ablesen, dass die Defensive der St. Töniser anscheinend nicht die schlechteste ist, nur gegen Schiefbahn (17:36) kassierte sie mehr als 24 Gegentreffer.

Zwar ist die Offensivleistung der Osterather in den vergangenen drei Spielen nach oben geschnellt (26 Tore im Schnitt, im Gegensatz zu zuvor 17,5 in 4 Spielen), jedoch harkt es nun in der Defensive (33 Gegentore im Schnitt in den letzten beiden Spielen). Positiv ist zudem zu erwähnen, dass im letzten Spiel fast alle Feldspieler mindestens 1 Treffer erzielten und die Torverteilung insgesamt auf mehreren Schultern liegt, allerdings fehlt es dennoch an einem klaren Konzept bzw. Führungspersonen, die das Spiel in die Hand nehmen. Genug Potential ist in der Mannschaft vorhanden, das muss halt „nur“ mal kollektiv abgerufen werden…

Anwurf ist um 18:30 Uhr in Tönisvorst.