Herren I – Vorbericht Tschft. Grefrath 2M

Herbstpause vorbei, Halle repariert – die wird die Erste aus Osterath zu Spielzwecken aber noch nicht nutzen können, geht es doch am Samstag (2.11) ins ferne Grefrath um sich mit der dortigen Reservemannschaft der Turnerschaft zu duellieren.

Der OTV hat seine kleineren und mittleren Blessuren auskuriert und geht mit neuem Schwung in die nächste Begegnung und wird sicherlich versuchen, seine Serie von bisher fünf siegreichen Spielen in Folge auszubauen. Allerdings erwartet Trainer Markus Kammann einen „schnellen, spielstarken Gegner“, der seinen Schützlingen alles abverlangen wird.

Die Turnerschaft ist derzeit mit 4:8 Punkten auf Position acht notiert, vergangene Saison beendete das Team die Bezirksliga auf Platz neun (18:30 Punkte). Die Grefrather hatten eine verkürzte Herbstpause, sie unterlagen vergangenes Wochenende dem Aufstiegskandidaten von Germania Oppum mit 25:31, zeigten da aber lange Gegenwehr.

Die genaue Kaderzusammenstellung von Kammann steht noch nicht definitiv fest, klar ist nur, dass die beiden Routiniers Lars Ringermuth und Peter Whiteley nicht zur Verfügung stehen, dazu wird auch Keeper Vincent Gauda fehlen, angesichts des breiten Kaders ist Kammann aber davon überzeugt, eine gute Truppe auf die Beine stellen zu können. „Die Jungs sind jedenfalls heiss darauf endlich wieder zu spielen, ich hoffe, dass kriegen wir auch auf die Platte gezaubert“, so Kammann.

Anwurf ist um 16 Uhr im Schulzentrum Grefrath.