Minis – Das Super Minifest

Am Spielfest nahmen die Mannschaften von der JSG Oppum, dem SV Hüls, des SC Waldniel und dem Gastgeber dem Osterather TV teil. Die Mannschaft aus Bockum konnte leider nicht teilnehmen.

Alle Mannschaften waren pünktlich mit Ihren Spielern, Eltern wie auch Trainern angereist. Allerdings war zuerst einmal nicht das Handballfeld die größte Attraktion sondern eine richtig große Hüpfburg.

Die Spiele waren durchweg spannend und es standen auch nicht zwingend die Gewinner bereits im Vorfeld fest. Aber man konnte schon beobachten dass es bereits den ein oder anderen Spieler/Spielerin gab, der/die das Geschick seiner Mannschaft stark beeinflussen konnte, wenn er/sie denn auf dem Platz stand.

Um auch wirklich jedem Spieler am heutigen Tag die Möglichkeit zu bieten Handball zu spielen, vereinbarten die Mannschaften aus Osterath und Hüls am Ende des Turniers ein zusätzliches Spiel. Hier wurde dann auch den Jüngsten der Jüngsten reichlich Einsatzzeit für Ihren Handballsport geboten.

Was man am heutigen Tag schön beobachten konnte, war der Umstand, dass mit fortschreitendem Turnier die Mannschaften immer flüssiger und schneller spielten. Auch wurde mit Verlauf des Turniers die Schiedsrichterentscheidung einfacher von den Spielern erkannt und viele Spieler lernten zum Beispiel wie man ein Einwurf im Handball richtig(er) ausführt.

Die Siege wurden gefeiert und Niederlagen durchaus problemlos angenommen. Hierbei half, dass man, wie bei allen Spielfesten üblich, das keine Torzählung erfolgte. Was spieltechnisch übrigens auch nicht erlaubt ist.

Was auch erwähnt werden sollte: Alle Zuschauer, ob neben dem Spielfeld oder auf der Zuschauertribüne, bedachten der Motiviation der Kinder mit viel Klatschen und Begeisterungsstürmen. So gab es immer wieder offenen Szenenapplaus für die Kinder und Ihren Aktionen am und mit dem Ball.

Hier noch ein paar Bild-Impressionen vom MiniFest in Osterath.