OTV – Ein Jahresrückblick der Senioren

Das Jahr 2016 neigt sich mit großen Schritten dem Ende entgegen. Ein idealer Zeitpunkt um auf die zurückliegenden sportlichen Herausforderungen zurückzublicken.

Erste Herren

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2016-2017

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2016-2017

Das Jahr 2016 war zum widerholten Male für die erste Herrenmannschaft des Osterather TVs geprägt von Veränderungen und Umbrüchen. Nachdem im Frühjahr mit Hängen und Würgen als Aufsteiger der Klassenerhalt in der Kreisliga A geglückt war, orientierte sich das Team im Sommer neu, Trainer Clemens Görgemanns sowie einige Spieler verließen den Verein und A-Jugend-Coach Oliver Weigel und Kapitän Peter Whiteley übernahmen interimsmäßig die Kaderplanung sowie den Trainingsbetrieb.

Zugleich bemühte sich die Abteilung um einen neuen Trainer, welche in der Verpflichtung von Markus Kammann (ehemals St. Hubert) glückte, dem es auf Anhieb gelang, die neuformierte Mannschaft in der Vorbereitungsphase hinter sich zu bringen und dem Team durch den Einbau von neuen, jungen Spielern wie Moritz Knechten, Pierre Offer, Robin Huesges, Markus Ummelmann, Jonas Grupe, Benedikt Träger und Tim Jansen, sowie rund um die Etablierten Luitger Schnurbusch, Alexander Erler, Lars Ringermuth, Lars Stapelmann, Florian Marienfeld, Ryan Meurers, Patrik und Christoph Henke, sowie Ciro Esposito nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ eine neues Gesicht zu geben. Zudem wurde der sukzessive Einbau der 98er A-Jugendlichen Lucas Scheidt, Benedikt Nix, Lennart Kessler und Leon Oelschläger vorangetrieben.

Beim eigenen Sommerturnier konnte man mit Platz drei bereits erste, gute Ansätze der harten Vorbereitungszeit erkennen, zwar verlor die Kammann-Truppe dann das erste Saisonspiel gegen St. Tönis, danach folgte aber eine Serie von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge und nach zehn Begegnungen rangiert das Team zum Jahresende mit 13:7 Punkten auf Position fünf der Tabelle. Aufgrund der Tiefe des Kaders konnte auch der verletzungsbedingte Ausfall einiger Leistungsträger bisher besser kompensiert werden. Emotionaler Höhepunkt war sicherlich der 29:25 Derbyerfolg in Lank im November.

Trainer Markus Kammann hat sich übrigens bereits jetzt entschlossen, die Mannschaft auch nächste Saison weiterhin zu betreuen, eine Entscheidung, die der Verein mehr als dankbar angenommen hat und somit ist der OTV für das Jahr 2017 in puncto Kontinuität und Ausrichtung, zumindest auf dieser Position, nun schon bestens aufgestellt. Der Weg der konsequenten Verjüngung wird auch im künftigen Jahr weiterhin verfolgt und durch die starke Jugendarbeit unterstützt, somit sind die Aussichten, Stand heute, für den Verein in Sachen erste Herrenmannschaft mehr als rosig.

Zweite Herren

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Nach dem überraschendem, wenn auch völlig verdienten Aufstieg in die Kreisliga B zum Ende der Saison 2015/16, schrieb die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV ihre Erfolgsgeschichte auch im Jahr 2016 fort. Die Truppe um Norbert Scheid, der Dank der Übernahme des Traineramtes durch Jochen Siemes, sich wieder verstärkt auf seine Aufgaben als Spieler konzentrieren kann, behauptet sich bisher auch eine Liga höher und steht mit 12:8 Punkten und Platz sechs glänzend da.

Die Mannschaft besteht aus vielen, erfahrenen Spielern, die seit langen Jahren bereits für den OTV ihren Mann stehen, zudem gab es erstmals seit längerer Zeit mit Tobi Pruschek und Jürgen Rehmann mal wieder zwei externe Neuzugänge zu verzeichnen, die die Mannschaft verstärken. Darüberhinaus werden die 99er A-Jugendlichen Vincent Gauda, Tim Cramer, Lars Radermacher, Julian Linssen und Nico Hoff punktuell an den Seniorenbereich herangeführt und bereichern den Kader enorm.

Für das Ziel Klassenerhalt hat die Mannschaft im Jahr 2016 bereits den Grundstein gelegt, wozu es dann am Ende langt, wird 2017 zeigen.

Damen

Osterather TV / Damen / Saison 2016-2017

Osterather TV / Damen / Saison 2016-2017

Die Damen des Osterather TV mußten zur neuen Saison 2016/2017 Ihren Abstieg aus der Bezirksliga hinnehmen und auch in einigen Personalien zurückstecken. Der Start der Saison war auch alles andere als positiv. Gleich die ersten drei Partien gingen verloren aber dann kippte die Situation ins positve. Die darauffolgenden drei Spiele konnte man allesamt gewinnen und steht aktuell mit ausgeglichenem Punktekonto im unteren Mittelfeld. Die Mannschaft scheint sich gefangen und den Kampf um die Punkte angenommen zu haben.

Ein Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle sollte am Ende der Saison als realistisch einzuschätzen sein.